Fragen zum Tanzsport in Rheinland-Pfalz? +49 261 28750854

Ergebnisse WM u. WDSF Senioren III S-Latein in Bilbao/Spanien
21.10.2018 10:40
von Christine Reichenbach
Bob und Ulrike Schneider, 1. TGC Redoute Koblenz & Neuwied

Nach dem Aufstieg in die S-Klasse in beiden Sektionen fuhren Bob und Ulrike Schneider, 1. TGC Redoute Koblenz & Neuwied, 1500 km nach Bilbao im Baskenland, um an der ersten WDSF Weltmeisterschaft der Senioren III Latein teilzunehmen und etwas vom Land zu sehen. Dabei hatten sie 2014 nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft Senioren II A-Latein den Lateinschuh an den Nagel gehängt. Als 2017 die Altersklasse III für die A- und S-Klasse Latein eingeführt wurde, verspürten sie wieder Spaß an Latein und stiegen erneut ein. Bei der Weltmeisterschaft, ihr erstes internationales Turnier, tanzten die beiden am 12. Oktober von 84 Paaren den 58. Platz. So viele Lateinpaare konnte bisher keine der Senioren-WM vorweisen. 15 Nationen waren am Start – darunter fünf deutsche Paare. Spanien und Italien stellten mit Abstand die meisten Paare.

Die 10.000 Zuschauer fassende Bilbao Arena Sports Palace, in der unter anderen die heimische Basketball-Mannschaft ihre Heimspiele ausrichtet, verfügt über eine sehr gute Akustik, die die fantastische Turniermusik sich voll entfalten ließ. Insbesondere der Jive wurde anders als in Deutschland durchgehend rockig und schnell gespielt, was bei den Tänzern sehr gut ankam und die Lust am Tanzen förderte. Die Ausleuchtung erzeugte eine abendliche Stimmung auf dem gut zu tanzenden Parkett. Leider waren die Ränge für die Tänzer gesperrt und es gab kaum Ablagemöglichkeiten für die Sportutensilien im Umfeld der Tanzfläche. Ansonsten war er es eine sehr gut organisierte WM, die in eine Drei-Tage-Veranstaltung eingebunden war.

Am Folgetag nahmen Bob und Ulrike Schneider am WDSF Open Senioren III Latein teil und errangen den 26. Platz von 52 Paaren. „Fast hätte es zum Viertelfinale gereicht, denn wir hatten viel Spaß und konnten unsere Leistung vom Vortag steigern. In der zweiten Runde z.B. bekamen wir 10 Kreuze von den 11 Wertungsrichtern in der Rumba“, sagten sie. Turnierleiter Harry Körner war von der Leistung und der Tanzfreude der Teilnehmer so begeistert, dass er versprach, sich für ein Senioren III Latein-Turnier bei den GOC in Stuttgart einzusetzen. Mit dem Koffer voller Erfahrungen und Eindrücke machten sich die Koblenzer nach einer Baskenland-Rundreise und dem Besuch des berühmten Guggenheim-Museums zufrieden auf die lange Rückreise.

 

BS

Zurück

© Tanzsportverband Rheinland-Pfalz e.V. 2016 - 2018 | Hosting & Support Copyright Media